Wieder ein Problem mit Twitter

Nachdem Anfang letzter Woche ein Twitter-Wurm sein Unwesen getrieben hat, gab es am Sonntag gleich nochmal ein Problem.

Twitter gab am Sonntag in einer Statusmeldung bekannt, dass schädliche Links verbreitet werden. Die Sicherheitslücke war Sonntagabend dann zum Glück geschlossen und die entsprechenden Tweeds gelöscht.

Tatsächlich handelte es sich um Links, die hinter den Buchstaben „WTF“ folgten. Wer auf den angegebenen Link geklickt hat, hat automatisch einen Tweed „I Like Anal Sex with Goats“ und einen weiteren mit „WTF“ und dem besagten Link versendet. So haben sich die Meldungen über Ziegen ganz automatisch verbreitet. Betroffen waren wie beim letzten Mal nur die Nutzer der Twitter-Seite. Der Fehler wird als „cross-site request forgery“ bezeichnet.

Zum Glück kam bei der Aktion keine Ziege zu Schaden.

Eine Antwort auf „Wieder ein Problem mit Twitter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.