Call of Duty – das war es dann endgültig für mich!

So – jetzt ist die Katze aus dem Sack. Das war es dann mit Call of Duty. Ich als Spieler seit Ur-CoD Zeiten werde mir jetzt definitiv nichts mehr davon kaufen. Der Niedergang dieser Reihe ist eingeleitet und ich kehre nach all den Jahren CoD den Rücken. Ich bleibe zunächst bei Battlefield Bad Company 2 und freue mich auf Battlefield 3 im November.

Das originale CoD habe ich gerne gespielt. Als dann das Add-On „United Offensive“ herauskam, war das für sehr lange Zeit die Referenz. Das nächste CoD 2 war jetzt für mich nicht so der Brüller, aber ich habe es trotzdem einige Zeit gespielt, bin dann aber wieder zu UO zurückgekehrt.

Der absolute Höhepunkt der Reihe war dann meiner Meinung nach CoD4 – Modern Warfare. Single- und auch Multiplayer waren überragend. CoD5 World at War war eine kurze Phase und diente eigentlich nur der Abwechslung. Der Tiefpunkt dann mit Modern Warfare 2. Keine dedicated Server, VAC statt Punkbuster und natürlich Steam. Singleplayer ein furchtbares hirnloses Geballer. Co-Op Modus spitze. Multiplayer ganz in Ordnung, nur leider jetzt nicht mehr spielbar, da von Cheatern überlaufen und über die Probleme mit IW-Net braucht man ja sowieso keine Worte zu verlieren.

Besser dann CoD Black Ops. Ein guter Singleplayer, aber Multiplayer leider immer schlechter. Grafik im Vergleich zu den Vorgängern kaum verbessert, dafür aber das doppelte an benötigter Rechenleistung. Keine offenen Serverfiles und nur einen Serveranbieter. Dadurch abends Lags und hohe Pings. Von Patch zu Patch immer schlimmer. So schlimm, dass ich mir die blöden Mappacks schon nicht mehr gekauft und mittlerweile das Spiel auch deinstalliert habe, da ich es leid bin, meine Zeit und Nerven damit zu vergeuden. Dank VAC auch schon eine große Anzahl an Cheatern.

Jetzt der totale Höhepunkt der Reihe: Modern Warfare 3. Es soll jetzt endlich mal besser auf die Community eingegangen werden und bessere Unterstützung geleistet werden. Haha! Erinnert an MW2: zunächst die tollsten Versprechungen und als dann plötzlich ein paar Tage vor Verkaufsstart herauskam, dass es keine Server geben wird, haben alle dumm geschaut.

Dann die Aussage, dass ein neu entwickelter riesiger Service dafür kommen wird. Und genau jetzt habe ich vor Augen, dass sie hiermit die Spieler nochmal melken wollen. Sicher – der Multiplayer bleibt kostenlos. Schon klar – daran habe ich nicht gezweifelt, aber meine Befürchtungen haben sich bestätigt.

Für MW3 gibt es die Gebührenplattform Elite. Sie soll zu einer Art sozialem Netzwerk ausgebaut werden, um sich mit Freunden zu vergleichen oder zu verabreden. Die Gebührenplattform ist selbstverständlich umsonst und jetzt kommt das Wichtigste. Nur mit einer monatlichen Gebühr kommt man an spezielle zusätzliche exklusive Inhalte. Das ist auch klar. Wenn ich nichts zahle, habe ich nur die Standardwaffen. Wenn ich aber monatlich einen Betrag hinblättere bekomme ich bessere Waffen, Fertigkeiten oder Ausrüstung. Ich muss es nicht kaufen, wenn ich aber eine Chance haben will, dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig.

Genau hier also ist für mich der Punkt erreicht, an dem ich sage, ich lasse mich doch nicht für dumm verkaufen. Ich war sowieso schon blöd genug und habe mir trotz Bedenken MW2 und die Mappacks dazu gekauft. Bei Black Ops war ich auch skeptisch, habe aber trotzdem zugeschlagen. Immer in der Hoffnung, dass es besser wird. Dabei aber genau wissend, dass mir nur das Geld aus der Tasche gezogen wird. Jedes Jahr ein Spiel und immer mehr Krachwumm oder umstrittene Szenen, wie die Sache am Flughafen in MW2 oder die Verhörmethoden in Black Ops. Keine Innovation mehr. Dafür immer neue Möglichkeiten, den Spieler für blöd zu verkaufen. Ich mache hier nicht mehr mit.

Ein sehr schöner Artikel zu dem Thema Black Ops und Mappack findet sich auch bei MKl-Home „Ein herzliches Dankeschön für die drei Tropfen Suppe auf meinem Salzhaufen!“

Als Fazit bleibt: Battlefield 3 kann kommen – ich freue mich schon darauf. CoD kann mir gestohlen bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.