Die Antikensammlung am Königsplatz

Heute war ich in der Antikensammlung am Königsplatz. Diese ist genau gegenüber der Glyptothek. Der Eintritt kostete 3,50 €. Es kann auch eine Kombikarte für die Glyptothek und die Antikensammlung erworben werden. Das Gebäude alleine ist schon sehenswert. Es wurde in Art eines korinthischen Tempels im Auftrag von König Ludwig I. durch den Architekten Georg Friedrich Ziebland errichtet.

In der Antikensammlung kann man in der griechischen und römischen Sagenwelt schwelgen. Man kann griechische Vasen und Keramiken bewundern. Auf keinen Fall darf man im Kellergeschoss die Sammlung von Goldschmuck und Diatretgläsern übersehen.

Die Sonderausstellung „Zauber in edlem Stein“ wurde bis 31.01.2012 verlängert. Hier kann man Gemmen bewundern. Diese sind ebenfalls im Kellergeschoss zu finden.

Im Erdgeschoss findet sich noch die Ausstellung „Starke Frauen“. Diese widmet sich mit Hilfe von Vasen und Skulpturen den Amazonen und Hetären.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.