Kraftwerk in 3D

Im Kunstbau des Lenbachhauses ist noch bis zum 13. November 2011 die Videoinstallation Kraftwerk in 3D zu sehen. Die Installation wurde extra für den Kunstbau entwickelt und zeigt auf vier Projektionsflächen 3D-Videos zur Musik von Kraftwerk.

Der Eintritt beträgt 5 EUR (ermäßigt 2,50 EUR). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Die Kasse ist wie immer im Container auf dem Königsplatz zu finden. Am Eingang zum Kunstbau gibt es dann die 3D-Brillen. Es handelt sich um Brillen mit Polfiltern, die auch über einer normalen Brille getragen werden können.

Die Projektionen sind in 3D. Es ist sehr schön, wenn Kinder immer wieder versuchen, die im Raum „umherfliegenden“ Objekte anzufassen oder wenn Leute zusammenzucken, weil sie beinahe am Kopf von einem Notenschlüssel getroffen worden wären.

Nach etwas über einer Stunde, wiederholt sich dann alles. Im Kunstbau sind nur diese vier Leinwände aufgestellt. Dazu die Musik von Kraftwerk. Mir wurde vor Augen geführt, wie aktuell doch diese Musik aus den frühen Siebzigern doch ist. Radioaktive Strahlung durch Atomkraftwerke wie Sellafield und Tschernobyl. Gefahr durch gespeicherte Daten beim BKA oder FBI. Dazu der elektronische Sound von den Anfängen des Computers. Doch interessanterweise frisch und aktuell klingend. Ich kann jedem nur diese Videoinstallation empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.