FotoDoks im Münchner Stadtmuseum

Meine Empfehlung: unbedingt noch bis 25. November 2012 in die Ausstellung „FotoDoks: ACHTUNG?! – Respekt, Kontrolle, Veränderung“ im Stadtmuseum München gehen.

Die Ausstellung zeigt Bilder von 15 herausragenden Fotografen aus dem diesjährigen FotoDoks-Partnerland Großbritannien sowie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen findet man auf der FotoDoks-Seite.

Zu sehen sind zeitgenössische Dokumentarfotos, die das diesjährige Festivalthema ACHTUNG?! – RESPEKT, KONTROLLE, VERÄNDERUNG aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Man sieht Fotos, die London nach den gewaltsamen Ausschreitungen zeigen, Bilder von Kindern in Ghana die unseren Elektroschrott unter unglaublichen Bedingungen recyclen oder vom Zaun an der US-Grenze zu Mexiko. Sehr eindrucksvoll auch die Bilder aus dem Lager Guantanamo. Hier sollte man unbedingt die Videodokumentation ansehen. Hier werden die Bilder mit Musik unterlegt. Man sieht keine Menschen. Die unfassbare Tatsache, dass dieses Lager überhaupt noch exisitiert, zeigt sich an den Aufnahmen der Räume der Gefangenen, sowie im Kontrast dazu an den Aufnahmen der nicht minder trostlosen und verstörenden Aufnahmen der Räume der Aufseher. Gerade im Banalen erkennt man den Wahnsinn einer solchen Einrichtung.

Der Eintritt beträgt 6 EUR, da der vergünstige Eintritt nur für die Dauerausstellungen gilt. Man muss also für das gesamte Haus zahlen. Der Eintrittspreis ist jedoch auch dann angemessen, wenn man nur diese eine Ausstellung besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.