Aufstieg und Fall der Apartheid

IMG_0204
Installation im Haus der Kunst.
IMG_0205
von Haegue Yang (Installation gehört nicht zur Apartheid-Ausstellung.)


Im Haus der Kunst ist bis 26. Mai 2013 die neue Ausstellung „Aufstieg und Fall der Apartheid“ zu sehen. Der Eintritt beträgt 10 EUR. (Kein Sonntagseintritt!)

Die Ausstellung beschreibt die Geschichte Südafrikas von Einführung der Rassentrennung im Jahr 1948 nach dem Sieg der „Afrikaner National Party“ über die Proteste der Bevölkerung und die Reaktionen des Apartheids-Regimes, bis hin zur Abschaffung im Jahr 1990 durch Präsident de Klerk. Ein Meilenstein war natürlich die Entlassung von Nelson Mandela aus der lebenslangen Haft.

Die Betrachtung der Rassentrennung erfolgt durch den Blick auf den Alltag der Bürger Südafrikas. Mit Fotos, Zeitschriften, Büchern, Musik und Filmen wird sehr eindrücklich das Leben der Leute gezeigt. Eine schwarze Frau, die eine Treppe putzt, die natürlich nur für Weiße ist oder Bänke, Eingangstüren, Taxis ebenfalls nur für Weiße. Die Bilder lassen einen nur den Kopf schütteln, wie lange sich so etwas halten konnte.

Die Protestaktionen und Demonstrationen der Mehrheit der Bevölkerung wurde brutal unterdrückt. Verhaftungen waren an der Tagesordnung. Es gab zum Beispiel ein Auto der Polizei, dass durch Townships fuhr und aus dem man wahllos auf unbeteiligte Passanten schoss. Bei einer Protestkundgebung versteckten sich Polizeibeamte in Kisten auf einem LKW und eröffneten ohne Vorwarnung das Feuer. Hier finden sich sehr drastische Bilder von Toten und Särgen.

Was mir aufgefallen ist: einige Schilder, mit denen Ausstellungsobjekte beschriftet sind, weisen Tippfehler auf. Da die Ausstellung noch neu ist, wurde dies offensichtlich noch nicht bemerkt. Dies sollte noch korrigiert werden.

Nach der Abschaffung der Apartheid wurden von einigen Interessengruppen ethnische Unruhen unter den Anhängern des ANC und IFP geschürt. Erst im Jahr 1994 gelang es, diese zu beenden. Zum Glück wurde die Rassentrennung überwunden. Es ist keine Überraschung, dass Südafrika heute noch mit den Nachwirkungen und Problemen zu kämpfen hat.

Weitere Informationen zur Apartheid auf Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.