Stativ für meine Kamera von Bilora

2013-02-03 14.44.59
Meine Kamera samt Objektiv auf dem Bilora-Stativ.

Ich habe schon seit geraumer Zeit ein gutes Stativ für meine digitale Spiegelreflexkamera gesucht. Es sollte stabil genug sein, um die Kamera samt Zoom-Objektiv aufzunehmen. Auch für zukünftige Objektivkäufe sollte es noch geeignet sein. Neben Stabilität war mir auch eine leichte Transportierbarkeit wichtig. Also Eigenschaften, die so ziemlich entgegengesetzt sind. Darüber hinaus sollte das alles auch noch bezahlbar sein, denn ich wollte nicht mehrere Hundert Euro dafür ausgeben.

2013-02-03 14.46.33
Dosenlibelle

Nach einer Empfehlung kam ich auf ein Stativ von Bilora. Es ist aus Aluminium und daher einigermaßen leicht und doch stabil. Es handelt sich um das Bilora A253 Perfect Pro Alu Stativ und den dazu passenden Bilora Perfect-Pro Kugelkopf 2258.

Das Stativ hat eine angenehme Höhe, so dass auch Leute über 1,80 m sich nicht bücken müssen, um durch den Sucher zu schauen. Die Beine lassen sich mit wenigen Handgriffen ausfahren und wieder feststellen. Anhand einer Dosenlibelle lässt sich das Stativ exakt gerade aufstellen. Durch die Gummifüße, geht dies ganz bodenschonend. Für weiche Untergründe können aber auch die Metallspitzen genutzt werden. Diese lassen sich mit wenigen Umdrehungen der Gummifüße hervorholen und sind sofort einsatzbereit. Der Anschlagwinkel der Stativbeine lässt sich für jedes Bein einzeln einstellen. Es können drei Einstellungen (25, 55 oder 60°) gewählt werden.

2013-02-03 14.44.43
Kugelkopf und Mittelsäule samt Kamera

Die Mittelsäule lässt sich umdrehen. So kann die Kamera auch für Repro-Aufnahmen direkt über dem Boden genutzt werden. Unten an der Mittelsäule ist ein federnder Haken, an dem sich ein weiteres Gewicht (z. B. Kameratasche o. ä.) anhängen lässt. Dies ermöglicht eine weitere Stabilisierung. Man sollte jedoch beachten, dass die Tragfähigkeit des Stativs nicht überschritten wird. Mit der mitgelieferten Kurz-Mittelsäule lassen sich Aufnahmen aus der Froschperspektive anfertigen.

Die Stellung des Kugelkopfs lässt sich mit Feststellschrauben fixieren. Darüber hinaus hat man über eine extra Schraube Einfluss auf die Friktion des Kugelkopfs. Dadurch lässt sich dieser ganz präzise einstellen.

Die Kamera samt Objektiv bleibt auch bei Wind absolut ruhig und stabil und kann ganz präzise in alle Richtungen bewegt oder geschwenkt werden. Anhand einer Skala lässt sich der Schwenkwinkel auf dem Kugelkopf leicht ablesen.

2013-02-03 14.48.26
Schnellwechselplatte unter Kamera

Mittels einer Schnellwechselplatte, die an der Kamera verbleibt, lässt sie sich mit wenigen Handgriffen auf dem Kugelkopf befestigen. Eine Sicherungstaste verhindert das unbeabsichtigte Lösen der Kamera.

Zum Schluss noch einige Worte zur Stativtasche. Das Stativ lässt sich samt Kugelkopf darin verstauen. Die Tasche hat einen Tragegriff und einen Tragegurt zum Umhängen. In der Tasche ist ein kleines Fach für das mitgelieferte Werkzeug (Inbusschlüssel usw.) und die mitgelieferte spezielle Kurzmittelsäule. Das Stativ samt Tasche lässt sich so einigermaßen bequem transportieren. Es ist klar, dass das Stativ natürlich kein absolutes Leichtgewicht ist, jedoch halte ich es für einen guten Kompromiss zwischen Gewicht und Stabilität.

2013-02-03 14.50.38
Stativtasche

Bisher habe ich das Stativ noch nicht unterwegs genutzt. Bei Probeaufnahmen hat es jedoch bereits einen guten Eindruck gemacht. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

Interessant wäre noch die teurere Variante, die aus Carbon und nicht aus Aluminium ist. Dies dürfte wohl einiges an Gewicht einsparen. Den höheren Preis war es mir aber nicht wert.

Eine Antwort auf „Stativ für meine Kamera von Bilora“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.