Der Tag an dem die Wolke kam

Vor kurzem habe ich das Buch „Der Tag an dem die Wolke kam – Wie wir Tschernobyl überlebten“ fertiggelesen. Darin beschreibt Antje Heiliges, die das Reaktorunglück 1986 als Kind in Deutschland miterlebte. Dieses Ereignis mit seinen Auswirkungen auf Deutschland hat sie so beeinflusst, dass sie einmal die direkt in der Nähe des Kraftwerks gelegene Stadt Prypjat besuchen wollte. Während der Tour lernte sie eine Frau samt Tochter kennen. Daraus wurde eine Freundschaft, die sie veranlasste die Geschichte dieser Familie aufzuschreiben. Der Familienvater arbeitete im Kraftwerk und war anschließend bei den Liquidatoren. Das Buch ist ein sehr beeindruckendes Dokument über den Unfall und die Jahre danach, mit den Auswirkungen bis in die heutige Zeit. Das Buch hat mich sehr beeindruckt, da ich wohl in einem ähnlichen Alter wie die Autorin bin und die Katastrophe auch auf ähnliche Weise erlebt habe.

Als Kindle-Ausgabe ist das Buch sehr günstig zu bekommen. Ansonsten wohl leider nur noch als gebrauchte Ausgabe. Eine absolute Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.