Jochberg

Der vom Frühjahr bis in den Herbst total überlaufene Jochberg in den Bayerischen Voralpen ist im Winter einen Besuch wert. Zu dieser Jahreszeit muss man sich den Berg nur mit einigen wenigen Mitwanderern teilen. Dies trifft vor allem dann zu, wenn man bereits kurz nach acht Uhr am Morgen startet.

Sonnenaufgang bei Tourbeginn am Kesselbergsattel mit Blick auf den Walchensee.
Sonnenaufgang bei Tourbeginn am Kesselbergsattel mit Blick auf den Walchensee.

Die Tour begann am Kesselbergsattel und führte bei gemäßigter Steigung nach etwa 1 3/4 Stunden auf den Gipfel des Jochbergs. Die Strecke führte zuerst durch dichten Wald. Daher bekam man von der Aussicht auf den Kochelsee nichts mit. Sie war eigentlich nicht sehr anspruchsvoll. Derzeit liegt ja auch kein Schnee. Allerdings gab es einige vereiste Stellen, bei denen man jedoch leicht Tritte gefunden hat. Die einzige Stelle, die wirklich anspruchsvoll war, war eine total vereiste längere Passage. Hier musste man doch sehr vorsichtig und unter Stockeinsatz den Auf- und Abstieg konzentriert angehen, da dieser Abschnitt für das zentimeterdicke Eis letztlich doch ziemlich steil war.

IMG_1042 IMG_1063

Ansonsten ging es recht zügig aufwärts. Nachdem man aus dem Waldgebiet herausgetreten ist, bietet sich ein beeindruckender Blick auf Kochel-, Walchensee und die Alpen. Man quert schließlich eine Almwiese und erreicht bald darauf den Gipfel.

Auf dem etwas ausgesetzten Gipfelgrat und am Gipfel selbst war es für eine Gipfelbrotzeit zu ungemütlich. Der Wind war ziemlich eisig und überraschend heftig.

IMG_1057 IMG_1062

Ich habe die Aussicht für einige Minuten auf mich wirken lassen und mich gleich wieder an den Abstieg gemacht, der auf der Aufstiegsroute erfolgt. Die Brotzeit wurde in den windgeschützten Wald verlegt. Nach 1 1/2 Stunden war ich dann wieder am Kesselbergsattel. Fazit: eine sehr schöne Tour, die ich im Sommer jedoch nicht machen wollte, da hier einfach zu viele Leute auf dieser Strecke unterwegs sind.


Jochberg at EveryTrail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.