175 Jahre Eisenbahn München-Augsburg

S3/6 FrontansichtDiesen Sonntag habe ich die Ausstellung “Spurensuche: 175 Jahre Eisenbahn München-Augsburg” im Verkehrszentrum des Deutschen Museums besucht.

Die Bahnstrecke wurde am 4. Oktober 1840 eröffnet und war in der Region der Grundstein für die Industrialisierung. An der Bahnstrecke lagen die bekannten Lokomotivhersteller J. A. Maffei und Krauss & Co.

Leider klang die Ausstellung im Vorfeld interessanter, als sie sich dann vor Ort im Verkehrszentrum präsentierte. Sie bestand nur aus wenigen Tafeln mit Text und einigen Grafiken. Die einzelnen Texttafeln musste man auch erst einmal finden. Sie sind in der Halle II rund um die S 3/6 auf verschiedenen Ebenen verteilt. Diese Länderbahnlokomotive von Maffei ist zwar selbstverständlich der passende Ort für diese Ausstellung, trotzdem muss man die Tafeln mühsam suchen. Es ist weder eine besondere Reihenfolge zu erkennen, noch ist klar, welche Tafeln überhaupt zu dieser Sonderausstellung gehören. Auch Texttafeln regulärer Ausstellungsstücke sind mit dem Logo der Sonderausstellung versehen. Ich habe keine Ahnung, ob ich alle Tafeln gefunden habe. Es gab kein Verzeichnis der Tafeln oder eine nähere Erläuterung zur Ausstellung.

Der Text dieser wenigen Tafeln ist zwar durchaus ganz informativ, allerdings dann letztendlich doch nur enttäuschend oberflächlich. Ausstellungsstücke sind nicht wirklich konkret einbezogen, bzw. war mir das bei einigen Tafeln nicht klar. Am interessantesten war noch die Tafel mit der Gegenüberstellung einiger Bahnhofsgebäude auf historischen und aktuellen Fotografien. Allerdings waren beim Bahnhof Mering die Bildunterschriften falsch.

Die Ausstellung hat mich enttäuscht. Sie ist – im Gegensatz zur Ausstellung zur Transsib – meiner Meinung nach den Eintrittspreis in das Verkehrszentrum nicht wert. Die Ausstellung ist noch bis zum 10. Januar 2016 zu besichtigen.

Das Jubiläum wird mit weiteren Veranstaltungen gefeiert. Es gibt auch ein Buch zum Jubiläum für 12 EUR. Wer sich für das Jubiläum wirklich interessiert, sollte sich die anderen Veranstaltungen ansehen. Hier gibt es entlang der Bahnstrecke wirklich interessante Ausstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.