Painting 2.0

IMG_0502Im Museum Brandhorst gibt es noch bis zum 30. April 2016 die Ausstellung “Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter” zu sehen. Ich war gespannt auf diese Ausstellung und habe daher die 10 Euro Eintritt gerne gezahlt. (Es gibt bis zum Ende der Ausstellung keinen reduzierten Sonntagseintritt von 1 EUR.)

In der Ausstellung geht es um die zeitgenössische Kunst und Malerei und die Weiterentwicklung in Zeiten des Computers und des Internets. Mit der Ausstellung konnte ich ja nur leider überhaupt nichts anfangen. Das gesamte Museum Brandhorst wurde mit Ausnahme des Raums, in dem der Lepanto-Zyklus von Cy Twombly zu sehen ist, komplett umgestaltet und präsentiert nur Werke im Rahmen dieser Ausstellung.

In der Ausstellung sind mehrere Videoinstallationen zu sehen, die leider nur Fragen aufgeworfen haben. Auch bei moderner Kunst bin ich ja nicht jemand, der fragt “ob das hier Kunst sein soll”, aber wirklich gefallen hat mir nur ein einziges Bild (die Steckdose im Untergeschoss). Der Rest erinnerte mich an schlechte fürchterlich kitschige Bilder, die jemand am Zugang zur U-Bahn anbietet oder Gerümpel (ein Container mit kaputten Bildern oder eine Brotschneidemaschine mit Gips auf Leinwand). Normalerweise denke ich mir bei derartigen Werken immer, dass einem so etwas erst einmal einfallen muss. Hier habe ich mich aber ernsthaft nach der Schöpfungshöhe gefragt.

Bereits nach 30 Minuten war ich wieder aus dem Museum und habe mich über die 10 EUR geärgert. Fast das gesamte Museum wurde leider für diese Ausstellung ausgeräumt. Die Bilder von Warhol aus dem Untergeschoss sind derzeit nicht zu sehen. Das gilt auch für den großen Raum im Obergeschoss, der eigentlich von Cy Twombly gestaltet wurde. Einen Besuch im Museum Brandhorst werde ich erst wieder wagen, wenn diese Ausstellung zu Ende ist.

Zum Schluss noch etwas Schönes: der Platz hinter der Alten Pinakothek, an dem eigentlich eine Kunstperformance stattfinden sollte, die aber Probleme mit dem Wetter hat. (Eine der notwendigen Schneekanonen ist im Hintergrund zu sehen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.