Olaf Metzel – Hans von Marées. Eine Annäherung

IMG_0091Die noch bis zum 15. Februar 2016 in der Neuen Pinakothek zu sehende Ausstellung „Olaf Metzel – Hans von Marées. Eine Annäherung“ habe ich um ehrlich zu sein, nicht wirklich verstanden.

In Saal 14a sind Zeichnungen von Hans von Marées zu finden, die die Staatliche Graphische Sammlung München zur Verfügung gestellt hat, und im Saal 15 finden sich die Gemälde von Hans von Marées und daneben die Skulpturen des zeitgenössischen Künstlers Olaf Metzel.

Olaf Metzel hat den Raum selbst gestaltet und spielt wohl darauf an, dass der umstrittene Hans von Marées damals kritisch als moderner Künstler wahrgenommen wurde. Durch das Gegenüberstellen seiner Werke mit der zeitgenössischen Kunst von Olaf Metzel, die eindeutig auf aktuelle Themen Bezug nimmt, soll offenbar das Überzeitliche der Kunst betont werden.

Allerdings haben sich mir diese Aussage, sowie die Werke beider Künstler selbst, nicht erschlossen. Aus diesem Grund habe ich dann auch leider nach kurzer Zeit wieder beide Räume verlassen und erkundete statt dessen die Werke in den restlichen Räumen der Neuen Pinakothek, wobei ich feststellen musste, dass im Vergleich zu meinem letzten Besuch einige Bilder neu hinzugekommen sind und einige Bilder umgehängt wurden.

Der Sonntagseintritt kostet wie immer einen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.