Fahrrad-Standpumpe

Ich war auf der Suche nach einer neuen Standpumpe für mein Fahrrad. Über Empfehlungen und Testberichte im Internet bin ich auf die Topeak Joe Blow Sport II gestoßen, die jetzt nicht unbedingt die billigste Pumpe ist, jedoch durch ihre robuste Bauweise besticht. OK, es gibt natürlich noch viel teurere Pumpen, aber eine solche wollte ich mir natürlich nicht kaufen.

Die Pumpe ist ziemlich schwer. Die Standplatte und der Zylinder sind aus Stahl. Der Griff ist bequem und leicht gepolstert. Die Pumpe kann Reifen bis 11 bar aufpumpen. Das Manometer fällt zwischen den einzelnen Hüben nicht immer wieder auf Null zurück, sondern bleibt tatsächlich beim gerade im Reifen herrschenden Druck stehen. Mit einem kleinen Zeiger kann man für sich den gewünschten Druck an der Skala markieren, so dass man auch ohne näheres Hinsehen sofort weiß, wann man aufhören kann. An einem extra langen Gummischlauch ist ein Kopf mit zwei Öffnungen (einmal schwarz für Dunlop und Autoventile und einmal grau für französische Ventile) und einem Umstellhebel befestigt. Mit den beigefügten Adaptern kann man auch Bälle und Luftmatratzen aufpumpen. Für den Schlauch und die Adapter gibt es entsprechende Halterungen an der Pumpe.

Beim Auspacken überzeugte mich die Pumpe zwar, beim Aufpumpen der Reifen meines Fahrrads (französische Ventile) klappte es aber zunächst überhaupt nicht. Ich schaffte es nicht, eine dichte Verbindung zum Ventil herzustellen und statt den Reifen aufzupumpen, war bald die gesamte Luft heraus. Ich wollte die Pumpe schon zurückschicken, bin jedoch mit etwas Recherche darauf gekommen, dass ich den Pumpenkopf nur falsch auf dem Ventil befestigte.

Jetzt klappt es einwandfrei und ich kann nur sagen, dass ich noch nie eine so gute Fahrradpumpe hatte. Mit wenigen Hüben und keiner wesentlichen Anstrengung hat man den Fahrradreifen auf einen beachtlichen Druck aufgepumpt.

Hier ist also die Anleitung, wie man den Pumpenkopf auf dem französischen Ventil richtig (und somit dicht) befestigt.

  • Ventil wie üblich erst leicht aufschrauben, damit Luft hineingelangen kann.
  • Den gelben Wahlhebel am Pumpenkopf auf die Mittelstellung zwischen beiden Öffnungen stellen (90 Grad-Winkel).
  • Dann die graue Öffnung über den Ventilkopf stülpen (es wird etwas Luft entweichen) und den gelben Hebel in die Richtung der schwarzen Öffnung umlegen (also genau entgegengesetzt zum Ventil). Es ist jetzt eine dichte Verbindung hergestellt und es entweicht keine Luft mehr.
  • Jetzt den Reifen aufpumpen. Nach dem Abschluss des Pumpvorgangs den gelben Wahlhebel wieder in die Mittelstellung (90 Grad-Winkel) bringen und den Pumpenkopf abziehen.
  • Das Ventil wieder zuschrauben. Fertig!

Das klingt alles recht kompliziert, ist es aber überhaupt nicht. Wenn man darauf achtet, dass der gelbe Wahlhebel in Mittelstellung sein muss, wenn man den Pumpkopf über das Ventil stülpt und ihn erst dann arretiert, macht man auch nicht den Fehler, den ich zuerst gemacht habe und der mich fast veranlasst hätte, diese Pumpe wieder zurückzuschicken.

Diese Pumpe kann ich absolut empfehlen.

(Alle Links sind Affiliate-Links.)

 

Greenburry Umhängetasche

Ich möchte heute von meiner Umhängetasche erzählen. Von dieser bin ich nach über einem Jahr Gebrauch noch immer begeistert.

Vor einem Jahr suchte ich eine Umhängetasche, die praktisch und robust ist und die auf dem täglichen Weg ins Büro auch zu Anzug und Krawatte passt. Sehr schnell bin ich damals auf die Netbook-Umhängetasche aus Leder, die zu der Vintage-Serie von Greenburry gehört, gestoßen. Diese Umhängetasche ist aus naturbelassenem antikbraunem geschliffenen Rindsleder im “used look” und sieht wirklich sehr edel aus. Das Aussehen des Leders verändert sich während des Gebrauchs ständig. Nach über einem Jahr hat das Leder eine wunderschöne Patina angenommen. Vor dem ersten Einsatz habe ich die Tasche mit Lederspray imprägniert.

Die Tasche hat ein großes Hauptfach, in das DIN A4-Papiere passen. Einen ganzen Aktenordner bringt man allerdings nicht unter. Das Hauptfach kann mit einem Reißverschluss verschlossen werden. In das gepolsterte Netbookfach passt das 13 Zoll Macbookpro sehr gut hinein. Es gibt noch ein Vorfach mit Magnetverschluss und auf der Rückseite der Tasche und im Überschlag der Tasche jeweils ein Reißverschlussfach. Der Überschlag ist mit Magnetverschlüssen gesichert. Im Innern ist die Tasche mit einem textilem Futter versehen.

Der Schultergurt lässt sich wirklich großzügig verstellen und ist sehr stabil konstruiert. Es handelt sich um einen geflochtenen Leinengurt mit Lederbesatz. Hier reißt nichts ein. Der Preis von 189 EUR ist für eine Tasche aus echtem Leder in dieser Qualität durchaus als günstig zu bezeichnen.

Wie schon erwähnt, habe ich die Tasche seit etwas über einem Jahr ununterbrochen in Gebrauch. Am Anfang hat das Leder leicht abgefärbt. Die geringen Farbspuren auf der Kleidung gingen durch den normalen Waschvorgang jedoch wieder heraus. Nach einigen Wochen trat dieses Problem nicht mehr auf. Jetzt ist nach etwas über einem Jahr der linke Magnetverschluss des Überschlags kaputt geworden. Dadurch ließ sich der Überschlag auf dieser Seite nicht mehr fixieren.

Greenburry Vintage

Greenburry Vintage

Ich habe an Greenburry eine kurze Mail geschrieben und darin den Defekt am Verschluss geschildert sowie ein Foto vom Verschluss beigefügt. Nach wenigen Stunden wurde mir per Mail eine Paketmarke für eine kostenlose Rücksendung zugesandt. Ich habe die Tasche verpackt und an Greenburry geschickt. Bereits nach vier Tagen kam die reparierte Tasche wieder bei mir an. Ein super Service, der mich begeistert hat.

Die edle Tasche ist weiterhin ein guter Begleiter und sieht durch Benutzung immer besser aus. Ich kann sie absolut empfehlen.

Der neue Kindle

Da ich bisher den Kindle Keyboard hatte und dieser von Amazon in keinster Weise mehr mit Updates versorgt wird, habe ich angesichts des günstigen Preises des neuen Kindles beschlossen, zuzuschlagen.

Dabei handelt es sich nicht um den Kindle Paperwhite, sondern um den neuen Kindle. (Den Paperwhite gibt es noch nicht in Deutschland. Er hat im Gegensatz zu den bisherigen recycling-grauen Displays der Kindles ein weißes. Zusätzlich wird es noch indirekt beleuchtet. Ich habe Bedenken, was die Beleuchtung betrifft. Die in die Hülle eingebaute Leselampe ist mir doch wesentlich lieber.)

Ich habe also jetzt einen neuen Kindle mit Hülle samt Leseleuchte. Das Ladegerät vom alten Kindle passt noch und muss nicht neu gekauft werden. Sofort fällt auf, dass der neue Kindle wesentlich dünner und leichter ist. Hier der direkte Größenvergleich zwischen Kindle Keyboard (blaue Hülle) und neuem Kindle (weinrote Hülle).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hülle ist jetzt so gestaltet, dass der Kindle fest und sicher hält, ohne befürchten zu müssen, dass die Befestigung herausbricht. Zusätzlich entfällt die elastische Verschlusskordel. Die Lampe wird jetzt nicht mehr aus der Hülle gezogen, sondern nur noch aufgeklappt. Es handelt sich auch hier um eine LED-Lampe, die sehr wenig Strom verbraucht und daher den Akku des Kindles nicht zu schnell leersaugt. Eine extra Stromversorgung für die Lampe ist nicht nötig.

Trotz der geringeren Abmessungen des neuen Kindles ist das Display genauso groß. Die Tastatur ist weggefallen. Ich habe diese aber sowieso selten gebraucht und die Tastatur, die im Display des neuen Kindles angezeigt wird, geht genauso. Das Display des neuen Kindles kommt mir etwas heller und etwas schärfer vor. Dadurch finde ich die Anzeige des neuen Kindles qualitativ besser.

Der Kindle hat keine Touch-Oberfläche, da ich es nicht so toll finde, mit den Fingern auf dem Display herumzuwischen. Allerdings kommen mir die Tasten zum Vor- und zurückblättern etwas schwergängig vor. Das kann sich im täglichen Gebrauch aber noch ändern.

 

Der günstige Preis macht diesen Kindle für die Inhaber der älteren Modelle interessant. Der Speicher ist etwas kleiner, als bei den anderen Modellen. Mir macht es jedoch nichts aus, da ich den Speicher sowieso nie ganz ausgenutzt habe. Es lassen sich nicht mehr benötigte Bücher löschen und jederzeit wieder aus dem Archiv aufspielen, ohne nochmals bezahlen zu müssen. Für eine umfangreiche Bibliothek reicht der vorhandene Speicher locker aus. Auf 3G muss man jedoch verzichten. Er hat nur WLAN.

Ansonsten wieder eine deutliche Empfehlung von mir. Bei täglichem Gebrauch kann ich mehrere Wochen lesen ohne aufzuladen. Es macht auch deutlich mehr Spaß, mit dem dünneren und kleineren Kindle.

Toppits Dampf-Gar-Beutel

Dampfgaren – die schonendste Garmethode.

Das ist mein neuester Test. Die Toppits Dampf-Gar-Beutel.

Eine gesunde und ausgeglichene Ernährung ist wichtig für Jung und Alt. Toppits Dampf-Gar-Beutel für die Mikrowelle können hierbei einen wertvollen Beitrag leisten: Sie ermöglichen eine schonende Zubereitung von Lebensmitteln in der Mikrowelle.

Die einfache Handhabung des Beutels und die schnelle Zubereitungszeit in der Mikrowelle machen Toppits Dampf-Gar-Beutel zum täglichen Ernährungshelfer: Einfach Lebensmittel in den Beutel geben, schließen und in der Mikrowelle erhitzen. Dabei ist der Dampf-Gar-Beutel eine echte Wundertüte – egal ob Du Gemüse, Obst, Fisch oder Fleisch zubereiten möchtest.

Wissenschaftlich bewiesen: Beim Dampfgaren bleiben wasserlösliche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente erhalten. Zudem sorgt Dampfgaren für vollen Genuss. Alle Speisen behalten auch ohne Zugabe von Flüssigkeit, Fett, Salz und Gewürzen ihren natürlichen Geschmack. Gemüse bleibt knackig, Fisch schön saftig.

Persil Hygiene Spüler

Der neue Persil Hygiene Spüler.

Bakterien und Keime werden in der Waschmaschine mit einem Vollwaschmittel erst ab 60°C sicher beseitigt. Immer mehr Wäschestücke und empfindliche Textilien können jedoch nur noch bei 30° C oder 40° C gewaschen werden.

„Persil Hygiene Spüler“ weiterlesen