Wie das mit Battlefield 3 wohl weitergeht

Der Multiplayer von Battlefield 3 ist wirklich nicht schlecht. Nur leider kann ich nicht ungetrübt spielen. Bis zum letzten Patch hatte ich vor allem beim Mapwechsel einen schwarzen Bildschirm und musste das Spiel über den Taskmanager abwürgen. Es gab keine Fehlermeldung. Das war nervig, kam aber an manchen Tagen überhaupt nicht, an anderen ein- bis zweimal vor.

Seit dem Patch vom 22.11.2011 ist es viel schlimmer. Jetzt bekomme ich beim ersten Spielstart grundsätzlich die Meldung „Battlefield funktioniert nicht mehr“. Am Tag des Patches konnte ich überhaupt nicht mehr spielen. Ich war maximal eine Minute im Spiel und das Bild ist eingefroren. Beim Aussteigen über den Taskmanager war dann die bekannte Meldung da. Sehr schön ist auch die offizielle Mitteilung, dass die Entwickler keinerlei Probleme mit dem Patch feststellen konnten. Sind wohl alles nur Einzelfälle.

Jetzt habe ich ein manuelles Punkbuster-Update gemacht und kann seitdem zumindest ein bis zwei Maps spielen, bevor es einfriert. Dazu bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Von der Seite der Punkbuster-Macher (Evenbalance) die Datei pbsec.htm herunterladen und speichern (rechte Maustaste).
  • Den Battlefield 3-Ordner suchen und die pbsec.htm dann in den Unterordner pb ablegen.
  • Das Spiel dann starten. Jetzt wird automatisch ein Update durchgeführt.

Die Grafikeinstellungen sind weiterhin auf „mittel“ und Origin ist im Spiel deaktiviert. Dazu in den Einstellungen von Origin in der Registerkarte „im Spiel“ den Haken entfernen.

Ich bin mir nicht sicher, ob das die Lösung ist, aber immerhin ist es mir möglich mal eine Map komplett zu spielen. Man ist da heutzutage ja schon nicht mehr so anspruchsvoll.

Irgendwie erinnert mich alles an Call of Duty: Black Ops. Zuerst hat sich das Spiel auch immer aufgehängt. Nach dem x-ten Patch war das dann endlich behoben und ich konnte tatsächlich einigermaßen spielen. Dafür hat es dann ein paar Updates später angefangen, zu laggen. Diese Lags wurden mit jedem Patch immer schlimmer. Behoben wurden immer wieder unwichtige Sachen, aber bis zum Schluss ist es nicht richtig gelaufen.

Bei Battlefield 3 läuft es jetzt ähnlich. Der Patch hat nichts wirklich behoben. (Einige haben aber angeblich/tatsächlich wirklich keine Probleme mehr.) Aber auch hier werden Sachen eingebaut, die nicht unbedingt nötig sind. (Facebook-Anbindung, Größe des Chat-Fensters usw.) Die Hupen vermisse ich zwar auch und das Tac-Light geht mir ebenfalls auf den Keks, ich fände es aber wichtiger, überhaupt mal ohne Freezes spielen zu können.

Wenn das nicht bald funktioniert, wüsste ich nicht, was ich spielen sollte. MW3 ist keine Alternative, da ich keine Lust auf IWNet und Cheatermassen habe. Seit MW2 ist alles so ziemlich den Bach herunter gegangen. Wer denkt da nicht an Medal of Honor oder Homefront.

Bitte bringt so bald wie möglich einen Patch heraus, der die Probleme behebt.

Dauernd Probleme mit PhysX bei Homefront

Täglich kommen immer noch viele Anfragen wegen PhysX bei Homefront. Meistens handelt es sich um die Fehlermeldung

„PhysX ist nicht korrekt installiert. Möchten Sie es installieren? Bitte starten Sie Ihren PC neu, nachdem PhysX installiert wurde.“

Daher hier nochmal ein paar Anmerkungen zu PhysX bei Homefront:

  • PhysX wird auch bei nicht Nvidia-Karten benötigt. Wer also eine ATI im PC hat, der muss trotzdem PhysX installieren. Die Physikeffekte bei Homefront (wie auch bei vielen anderen Spielen) laufen per PhysX über die CPU. Eine tatsächliche Unterstützung über Nvidia-GPUs bieten nur wenige Spiele. Homefront gehört nicht dazu.
  • Ist PhysX schon auf dem Rechner, dann kommt es zum oben genannten Fehler. Die Version, die Homefront mitbringt wird unbedingt benötigt. Anscheinend machen andere PhysX-Installationen Probleme. Es hilft auch meistens nichts, die von Homefront einfach darüber zu installieren. Daher die vorhandene Version über Systemsteuerung -> Software entfernen und die von Homefront installieren lassen. Die PhysX-Exe dazu findet sich unter  Programme\Steam\SteamApps\common\homefront\redist\
  • Nach der Installation unbedingt einen Neustart durchführen.

So sollte es dann auch endlich klappen.

Homefront – der Singleplayer

Nachdem ich ja von Homefront bisher ziemlich enttäuscht war, habe ich mir wenigstens vom Singleplayer noch etwas erhofft. Ich hatte da ja einige Ausschnitte auf der Gamescom gesehen und war damals wirklich begeistert. Die Versprechungen, die da gemacht wurden in Richtung „extra für PC“ und ähnliches Marketing-Geschwurbel haben mich da wohl etwas beeinflusst. Das ist mir auf jeden Fall eine Lehre gewesen. Homefront ist noch schlimmer als das letzte Medal of Honor, wobei schon erstaunlich ist, dass Homefront das noch unterbieten konnte.

„Homefront – der Singleplayer“ weiterlesen

Besucheransturm wegen Homefront

Die Installationsprobleme mit Homefront haben diesem Blog gestern einen Besucheransturm beschert. Über den ganzen Tag verteilt waren 364 Besucher (davon 43 mehrmals) auf der Seite. 95 % wegen Homefront.

Die Google Suchanfragen, die die Leute auf mein Blog geführt haben, zeigen dass auch am Tag nach dem Erscheinen die Steam-Server immer noch überlastet waren. Viele haben sich gewundert, warum man trotz DVD noch 4 GB herunterladen muss. Der Publisher hält sich ja hier eher bedeckt und lässt ja nur verlauten, dass das eigentlich nicht sein kann und die Angelegenheit geprüft werde. Aber auch PhysX-Fehler scheinen die Leute zu plagen und nicht wenige mit DSL-Light haben gegoogelt, ob Homefront damit spielbar ist.

Mittlerweile wurde ja per Twitter bereits ein Patch in Aussicht gestellt. Wollen wir hoffen, dass die Mängel im Spiel behoben werden und es nicht wie bei Black Ops immer schlimmer, statt besser wird. (Hat hier irgend jemand mal wieder was vom Patch 1.07 gehört?)

Für mich persönlich war Homefront eigentlich als Überbrückung bis Battlefield 3 gedacht. Aber auch am zweiten Tag mit diesem Spiel hat sich meine Meinung nicht verbessert, eher im Gegenteil. Das ist aber natürlich mein persönlicher Blickwinkel. Im Augenblick machen die Sniper meiner Meinung nach alles kaputt. Es kann nicht sein, dass Leute in einer Ecke der Map auf dem Boden liegen und das ganze Geschehen dominieren. Da keine richtige Abschusskamera existiert, lässt sich oft nicht mal feststellen, woher der Schuss kam. Ich werde wohl nur den (vier Stunden kurzen) Singleplayer spielen. Als Multiplayer-Game wird dann halt Bad Company 2 und das Vietnam-Addon gezockt.

Tipps zur Installation von Homefront

Aufgrund der großen Nachfrage hier nochmal die wichtigsten Tipps, damit die Installation von Homefront klappt.

  • Wenn die Installation schon wegen der Überlastung von Steam scheitert, dann einfach eine andere Download-Region auswählen. Dazu in Steam auf den Menüpunkt Einstellungen –> Downloads & Cloud und dann bei Download-Region eine andere Region auswählen. Hier nicht Deutschland oder USA wählen, sondern eher kleinere Länder. Ich habe gute Erfahrungen mit den Niederlanden und der Schweiz gemacht. Es soll Leute geben, die mit Kambodscha volle Downloadraten erreicht haben. Wenn die Geschwindigkeit während des Downloads in den Keller geht, dann ruhig mal die Region wechseln. Die bisher heruntergeladenen Teile bleiben erhalten.
  • Wenn Steam alles runterladen will, dann den Download anhalten. Dazu in der Spielebibliothek auf „Homefront“ gehen und mit der rechten Maustaste den Menüpunkt Download anhalten anklicken. Jetzt unbedingt auch über die rechte Maustaste die lokalen Spieledateien löschen. Dann nochmal die DVD einlegen und installieren. Jetzt wird zumindest der erste Teil von DVD installiert. Man spart sich den Download von 5 GB.
  • Es ist richtig, dass die restlichen 4 GB heruntergeladen werden müssen. DSL-Light-Besitzer haben mein Mitgefühl. Es soll sich angeblich um einen Patch handeln. Andererseits haben es auch einige wenige Anwender geschafft, alles von DVD zu installieren. Ist also recht seltsam. Auf der DVD sind jedenfalls 9 GB Daten vorhanden. UPDATE: Es wird der Inhalt des Ordners „Maps“ nicht oder nicht komplett installiert, sondern heruntergeladen.
  • Kommt nach erfolgter Installation ein PhysX-Fehler, dann den Rechner neu starten. Jetzt müsste es gehen. Wenn nicht, dann ruhig nochmal von DVD installieren. Der 4 GB Download fällt in diesem Fall nicht mehr an.

Mit diesen Tipps sollte die Installation klappen. Wenn jetzt noch jemand herausfindet, wie man Freunde im Serverbrowser sieht, wäre das schon mal was. Spieler mit DSL-Light sollten ein Auge auf den Serverbrowser haben. Hier hat sich das Spiel jedesmal mit einer Windows-Fehlermeldung verabschiedet. Wenn das mehr Leute bestätigen, drängt sich der Verdacht auf, dass Homefront mit DLS-Light nicht richtig zurechtkommt.